Forum für transzendente Wesenheiten - magischer Kreisel.

Magie - Einen Hexengarten selber anlegen Forum ^^

magischer-kreisel.de
 
  log in | registrieren Forum   Kommentar schreiben? Delikatessen aus der Hexenküche

Einen Hexengarten selber anlegen (Hexen)

verfasst von magiera(R), Hannover, 03.09.2009, 12:15

Garten selbst gestalten

Welche Art von Garten man sich anlegen möchte steht in der Überlegung beim Anlegen eines Gartens immer ganz vorne.

Mein favorisierter Gartentyp ist der Hexengarten.

Bei der Bezeichnung denkt man unwillkürlich an einen Kräutergarten, vielleicht noch einige Färberpflanzen darin.
Aber ein Geheimnis der Hexengärten ist die Ausgewogenheit der Pflanzen. Wenn der Garten so gestaltet ist, dass eine Vielzahl unterschiedlicher Pflanzen sich den Boden teilen, dann helfen und unterstützen sich die Pflanzen gegenseitig, halten Schädlinge fern und bilden ausgesprochen gesunde und vitaminreiche Früchte, Kräuter und Gemüse. Und natürlich die Pflanzen, die einem selber am Herzen liegen, weil sie einen seit der Kindheit begleiten. Für mich ist das die Marienglockenblume mit ihren gewaltigen trichterförmigen Blüten.

Hier ist mein Paradies:
Hexengarten mit seltenen Pflanzen

Wenn man selbst einen solchen Garten anlegen will, sollte man also gleich eine Auswahl an Gemüsen, Kräutern, Obst und auch Blumen in die Gedanken einbeziehen und alles ausgewogen zusammen stellen. Wichtig sind dabei auch Pflanzen, die Insekten anziehen. Dies bestäuben nicht nur die Pflanzen, sondern verzehren auch eine Menge Blattläuse, so dass diese sich nicht ausbreiten können. Meine Lieblingspflanzen in dieser Richtung ist der Schmetterlingsflieder und die Glockenblume. Glockenblumen gibt es in diversen Größen und Arten, ich mad am liebsten die Marienglockenblume mit ihren gewaltigen Blüten.

Einen "typischen" Hexengarten kann es nicht geben, natürlich sind die Hexen darauf bedacht, die Pflanzen in ihrem Garten ernten zu können, von denen sie annehmen, dass sie im Laufe des Jahres gebraucht werden. Andererseits kann man ja auch nicht wissen, welche Pflanzen benötigt werden.
Die Gemüsepflanzen und das Obst sind sicher nach Geschmack und Vorlieben zusammengestellt, bei den Kräutern ist eine gewisse Vorplanung ratsam.

Kräuter die sicher in keinem solchen Garten fehlen sind das Universalmittel Betonie (Stachys officinalis), diese Pflanze ist im Zweifelsfall immer erste Wahl bei Krankheiten, das Gänsefingerkraut (Potentilla anserina) ist ein krampflösendes Mittel bei Darmkoliken und bei Menstruations-Beschwerden, ganz wichtig ist auch das Johanniskraut (Hypericum perforatum) als Wundheilmittel und Beruhigungsmittel. Das Johanniskraut findet häufig als Öl Verwendung, und ist in dieser Form auch wirksamer.

Natürlich ist es sinnvoll eine gewisse Menge an Pflanzen anzulegen, die im Laufe des Jahres als Opfergaben zu den Feierlichkeiten der Hexenfeiertagen benötigt werden.
Und darübber hinaus auch welche, aus denen man Opfergaben herstellen kann. So habe ich immer einige kleine Kürbisse angebaut um daraus Kuchen zu backen, die kommen immer gut bei den Feierlichkeiten an.

Und natürlich speziell für Lughnasadh dem Hexensabbat für die Kräuterweihe und dem Kräuterbuschen mit den 9 magischen Kräutern.

magierA

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

---
Zauber der Hexen - Zauberkraft - Bindungszauber

Thread gesperrt
 

Thema im Forum:


Archiv Walhalla: Seite · 1 · 2 · 3

magische Wünsche Schutzengel bestellen Schadenzauber Liebe festigen
Wünsche mit Zauberkraft errfüllen Schutzengel versenden Mit Dämonen Schaden erzaubern Liebe zeigen und festigen

Rituale  Okkultismus  Schamanismus  Voodoo  Magier  Hexen  Magie anwenden  Orakel  Zauberrituale  magischer Kreis